Herzlich Willkommen bei den Gisela-Schulen

Gymnasium und Realschule für Mädchen

Mädchenschule? – warum nicht?

ENTWICKLUNGSPSYCHOLOGIE

Mädchen und Jungen entwickeln sich gerade im Alter zwischen 10 und 16 Jahren unterschiedlich. Daher sind reine Mädchenklassen homogener, kommen so im Lernfortschritt schneller voran und das Potential der einzelnen Schülerin kann sich besser entfalten.

ERFOLG IN BERUF UND STUDIUM

Studien aus dem Großraum Münster belegen, dass unter den Abiturientinnen von Mädchengymnasien die Quote der Studienabbrecherinnen nur halb so hoch, dafür die Quote der Doktorandinnen doppelt so hoch ist.

MEHR ERFOLG IN NATURWISSENSCHAFTEN

Das klassische Argument für Mädchenschulen! Ohne die „männliche Konkurrenz“ können sich Mädchen gerade in den sog. MINT-Fächern besser entfalten.

FREUNDSCHAFTEN FÜRS LEBEN

Fragt man unsere Schülerinnen, warum sie sich für eine Mädchenschule entschieden haben, so kommt immer wieder der Satz: „Hier ist der Zusammenhalt einfach besser.“ Und dieser Eindruck bestätigt sich gerade bei den vielen Klassentreffen, die bei uns Jahr für Jahr stattfinden: In Niedernburg wachsen Freundschaften, die ein Leben lang halten.

STIMMT DAS ALLES? - Was Sagt die Wissenschaft zu Mädchenschulen?

Ja! – Monoedukation ist in der Wissenschaft zwar umstritten, aber gerade in den letzten Jahrzehnten steigt die Zahl der Studien, die sich klar für dieses Schulmodell aussprechen. Die Universität Augsburg hat unter der Leitung von Prof. Dr. Leonie Herwartz-Emden ein umfassendes Forschungsprojekt zu Mädchenschulen durchgeführt. Anhand zahlreicher empirischer Befunde konnte in zwei Publikationen belegt werden, dass reine Mädchenschulen oft die moderneren, zukunftsorientierteren Schulen sind, in der sich gerade Mädchen zwischen 10 und 16 Jahren wesentlich besser entfalten können.

Informationen zum Übertritt

Veranstaltungen und Termine

Vorlesewettbewerb G6
06.12.21

Vorlesewettbewerb R6
10.12.21

Unternehmerworkshop R10
16.12.21 – 17.12.21

Weihnachtsgottesdienste

22.12.21 

Weihnachtsferien

23.12.21 – 09.01.22

MINT macht Spaß im Mathemuseum

MINT macht Spaß im Mathemuseum

Das Wahlfach „MINT macht Spaß“ hatte als nächste Anlaufstelle das Mathemuseum der Universität Passau im Auge. Mitarbeiterin Hella Epperlein und ihre Kollegen stellten uns die einzelnen Stationen vor. Es warteten knifflige Rätsel, mathematische Versuche und viele...

mehr lesen
VIDEOCLUB 2021/2022 IN „FALLENDEN TROPFEN“

VIDEOCLUB 2021/2022 IN „FALLENDEN TROPFEN“

Videoclub 2021/2022 in "Fallenden Tropfen"Der Videoclub 2021/2022 hat seine Arbeit begonnen. Schülerinnen der Klassen 7 bis 10 werden auch in diesem Jahr das Schulleben mit Kamera und Videokamera begleiten und dabei eine Menge lernen. Traditionell wird zunächst am...

mehr lesen