Die aktuelle Werkschau zu Lothar Fischer im Museum Moderner Kunst Passau, die Papierarbeiten und Plastiken des aus der Pfalz stammenden Künstlers zeigt, war uns am 9. Mai Anlass für einen Ausstellungsbesuch im Rahmen des Kunstunterrichts. Anhand der Werke des Künstlers, der als einer der bedeutendsten deutschen Bildhauer in der Nachkriegszeit gilt, konnten die Schülerinnen der 10. Klassen Gymnasium nachvollziehen, welche Wege vom Abbild zur Abstraktion führen.

Überraschend ist die große Bandbreite an Stilmitteln und Techniken, die Lothar Fischer in Plastik, Grafik und Malerei auslotete. Durch die Ausstellung, die in einer Kooperation mit dem Museum Lothar Fischer in Neumarkt i. d. OPf. realisiert wurde, führte uns Anna Wagner. Ein „Malspiel“ der Gruppe SPUR, dessen Gründungsmitglied Fischer war, regte uns an, in einer späteren Unterrichtseinheit gemeinsam mit Form und Farbe zu experimentieren, um daraus spannende Bildkompositionen zu entwickeln.

V.S.